Anika Decker

Anika Decker

Autorin / Regisseurin

Nach einem Studium der Literaturwissenschaften in München, welches sie für die Arbeit bei Film- und Fernsehen nicht zu Ende führte, arbeitete die in Marburg geborene Anika Decker in verschiedenen Filmberufen. Wobei der der Dramaturgin ihrer späteren Tätigkeit als Drehbuchautorin am nächsten kam.
Mit ihrem Buch (mit Til Schweiger als Ko-Autor) für die Kinoproduktion KEINOHRHASEN (2007) legte sie die Grundlage für den großen Kinoerfolg des von Til Schweiger inszenierten Films, der 6,3 Millionen Kinozuschauer bestens unterhielt und Schweiger eine seiner schönsten Rollen sowie Matthias Schweighöfer den endgültigen Durchbruch als Kinostar brachte.
Mit ZWEIOHRKÜKEN (2009) schrieb sie eine ebenfalls beim Kinopublikum sehr gut ankommende Fortsetzung des Erfolges, bei der wiederum Til Schweiger Regie führte.
Für Detlev Bucks herrliche Komödie RUBBELDIEKATZ schrieb sie die Vorlage und in der fulminanten Umsetzung brillierten Matthias Schweighöfer und Alexandra Maria Lara in einer „Film im Film“-Geschichte.
Deckers Talent, alltägliche Situationen, Verhaltensweisen und Weltbetrachtungen in szenische Situationen und Texte umzusetzen, hat sie mit diesen ersten drei Filmarbeiten an die Spitze der jüngeren deutschen Filmautoren gebracht.
Anika Decker führt gemeinsam mit ihrem Bruder, dem Rechtsanwalt Jan Decker, die Produktionsfirma DECKER BROS.
Nach eigenem Buch gab Anika Decker mit TRAUMFRAUEN im Jahr 2015 ihr fulminantes Regiedebüt mit über 1,8 Millionen Kinozuschauern. Derzeit arbeitet sie an der Buchfassung für ihren zweiten Film als Regisseurin, der ab Sommer 2016 mit dem gegenwärtigen Arbeitstitel HIGH SOCIETY realisiert wird.

Agentur: crush.de