Christoph Müller

Christoph Müller

Produzent

Christoph Müller, Jahrgang 1964, ist Absolvent der Hochschule für Film und Fernsehen in München und war u.a. als Co-Autor bei Dominik Grafs »Der Skorpion«, Helmut Dietls »Late Show« und als ausführender Produzent bei Bernd Eichingers »Harte Jungs« tätig, bevor er 2001 die Münchner Goldkind Film gründete.

Nach der Kino-Adaption »Soloalbum« (Stuckrad-Barre), in dem Matthias Schweighöfer und Nora Tschirner ihr Leinwand-Debüt gaben, produzierte er den mit dem Adolf-Grimme-Preis prämierten Film »Wholetrain« mit Elyas M’Barek.

Zusammen mit Sven Burgemeister war Müller Produzent von Marc Rothemunds »Sophie Scholl«, der 2005 unter anderem mit dem Silbernen Bären, dem Bayerischen, Deutschen und dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde und eine Oscar-Nominierung für den besten ausländischen Film erhielt.

Von 2007 bis 2010 war Christoph Müller Geschäftsführer der Senator Film Produktion. Dort produzierte er neben einigen Co-Produktionen die Erfolgskomödie »Vollidiot«, den Mystery- Thriller »Die Tür« mit Mads Mikkelsen und Jessica Schwarz und die melancholische Komödie »Whisky mit Wodka« von Andreas Dresen mit Henry Hübchen, Sylvester Groth und Corinna Harfouch.

2010 war Müller Produzent und Co-Autor des erfolgreichen Kinofilms »Goethe!«, (Regie Philipp Stölzl) mit Alexander Fehling und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen, der als bester deutscher Film und für die beste Hauptrolle nominiert war.
Seit 2010 arbeitet Christoph Müller als Produzent für verschiedene Produktions-Unternehmen. Für die Constantin Film produzierte er 2011 mit »Das Hochzeitsvideo« einen Überraschungsfilm mit Regisseur Sönke Wortmann. In seiner Produktionsfirma MYTHOS FILM (gemeinsam mit Lars Dittrich) brachte er einen Bestseller auf die große Leinwand: ER IST WIEDER DA, der sich mit über 2,5 Mio. Kinozuschauern zu einem großen Kino-Erfolg entwickelte. Der erste Film mit den YouTubern die Lochis mit dem Titel BRUDER VOR LUDER war ein Hit bei den jungen Kinofans. Und zusammen mit Christian Becker produzierte er 2015 die TV-Trilogie WINNETOU für RTL.

In Vorbereitung befinden sich die Verfilmung von Hermann Hesses Kult-Roman NARZISS UND GOLDMUND und die Musical-Verfilmung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK.

Zu seinen wesentlichen Kinoarbeiten gehören u.a.: DAS HOCHZEITSVIDEO (2010) Regie: Sönke Wortmann; GOETHE! (2010) Regie: Philipp Stölzl; WHISKY MIT WODKA (2009), Regie: Andreas Dresen; VOLLIDIOT (2007), Regie: Tobi Baumann; SOPHIE SCHOLL (2006), Regie: Marc Rothemund; WHOLETRAIN (2005), Regie: Florian Gaag; SOLOALBUM (2004), Regie: Gregor Schnitzler; ERKAN & STEPHAN 2 (2001), Regie: Axel Sand; HARTE JUNGS (2000), Regie: Marc Rothemund, LATE SHOW (1999), Regie: Helmut Dietl