Florian David Fitz

Florian David Fitz

Florian David Fitz ging nach dem Abitur 1994 nach Boston, um am Boston Conservatory Musik und Theater zu studieren. Neben dem Universitätsalltag schrieb er mehrere Quartette und gründete eine A-Capella-Gruppe. Das Studium schloss er 1998 als „Bachelor of Fine Arts“ erfolgreich ab und tourte anschließend als Mitglied einer englischen Theatercompany mit THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW durch Italien, Österreich, die Schweiz und Deutschland.

Obwohl er die Jahre im Ausland genoss und als bereichernd empfand, kehrte er gern in seine Heimatstadt München zurück. Dort stand er in DER MARQUIS VON KEITH auf der Bühne des Volkstheaters. Seine musikalischen Fähigkeiten konnte er u.a. als Sänger des Songs „Weit weg von hier“ für Disneys Kinofilm TIGGERS GROSSES ABENTEUER unter Beweis stellen. Bereits 2001 wurde er für seine schauspielerische Leistung in VERDAMMT VERLIEBT mit dem „Rising Movie Award“ anlässlich des Münchner Filmfestes geehrt.

Bald wurde der Schauspieler vom Fernsehen entdeckt. Er spielte in quotenstarken Formaten wie POLIZEIRUF 110, DER BULLE VON TÖLZ, SOKO 5113, EDEL & STARCK oder BERLIN, BERLIN, aber auch in ambitionierten Kinoproduktionen wie 3 GRAD KÄLTER (2004) oder dem Zwei-Personen-Film LEON UND LARA (mit Maggie Peren), der von der Wiederbegegnung einer einstmals jungen Liebe am Rande eines Klassentreffens erzählt. 

Im hochgelobten TV-Film MEINE VERRÜCKTE TÜRKISCHE HOCHZEIT spielte Fitz einen jungen Mann, der sich in eine junge Türkin verliebt, die bereits einem anderen versprochen wurde. Die Beziehung des kulturell so unterschiedlichen Paares erfordert einen radikalen Lebenswandel seinerseits. Fitz wurde 2007 für diese schauspielerische Leistung mit dem GRIMME-PREIS als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.

In der Komödie FAST EIN VOLLTREFFER (ARD) spielte er einen Kunststudenten, der zum Kunstfälscher wird. In DR. MARTIN (ZDF) spielte Fitz an der Seite von Axel Milberg, dessen Charakter seine Arztpraxis von Berlin nach Ostfriesland verlegt. In seinem neuen Leben spielt dann auch der Klempnersohn Nils Breitens (Fitz) eine Rolle. Die Dreharbeiten für Xaver Schwarzenbergers DIE LIEBE EIN TRAUM fanden im Mai 2007 in Graz statt. Der Film wurde im September 2008 in der ARD ausgestrahlt. Mit DOCTOR'S DIARY startete bei RTL eine Serie, die ihn als sympathisch-arroganten Arzt Marc Meier zeigt, dem die Frauen der Station - vornehmlich jüngere Krankenschwestern und Ärztinnen - zu Füßen liegen. Die Serie wurde u.a. 2008 mit dem COMEDY PREIS ausgezeichnet.

In Friedemann Fromms ZDF-Produktion DIE WÖLFE spielt er eine der Hauptrollen. Der dreiteilige Fernsehfilm wurde 2009 im ZDF ausgestrahlt. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe von Freunden, die sich schwört, bis zum Tod zusammenzuhalten. Das Gelübde wird durch die Ereignisse im geteilten Berlin auf eine besondere und existentielle Probe gestellt. Die zweite Staffel der preisgekrönten Serie DOCTOR'S DIARY wurde ab August 2009 in der Primetime bei RTL ausgestrahlt. Anschließend stand er für Simon Verhoevens MÄNNERHERZEN vor der Kamera, der 2009 in die Kinos kam und sich mit mehr als 2,4 Millionen Zuschauern zu einem der erfolgreichsten deutschen Filme des Jahres entwickelte. Fitz spielte neben Christian Ulmen, Til Schweiger und Wotan Wilke Möhring eine der Hauptrollen.

VINCENT WILL MEER entstand nach seinem eigenen Drehbuch, mit ihm in der Hauptrolle. Regie führte Ralph Huettner. Constantin Film startete den Film 2010 in den deutschen Kinos, über 1 Million Zuschauer sahen ihn. Der Erfolg als Autor und Hauptdarsteller des Filmes überzeugte auch die BAMBI-Jury, und so gewann Fitz den BAMBI 2010 als "Bester Schauspieler national". Die dritte Staffel von DOCTOR'S DIARY wurde im Frühjahr/Sommer 2010 in Berlin gedreht und RTL strahlte diese ab Januar 2011 aus. Fitz wurde als Bester Hauptdarsteller für VINCENT WILL MEER mit der LOLA, dem Deutschen Filmpreis 2011 geehrt. Der Film selbst gewann die LOLA in der Kategorie "Bester Film".

DIE VERMESSUNG DER WELT nach Daniel Kehlmann, in der Inszenierung von Detlev Buck, wurde als aufwändiger 3-D Film realisiert, Fitz spielt Carl Friedrich Gauß. Der Film startete im Oktober 2012 in den deutschen Kinos.

Mit JESUS LIEBT MICH legte Fitz seine erste, vielbeachtete Regie-Arbeit vor. Der Film startete Weihnachten 2012. Neben Fitz in der Hauptrolle spielen Jessica Schwarz, Henry Hübchen und Hannelore Elsner.

MIT DA GEHT NOCH WAS war er 2013 im Kino unter der Regie von Holger Haase in einer herrlichen Vater-Sohn-Beziehungskomödie, an deren Drehbuch er mitarbeitete, neuerlich an der Seite von Henry Hübchen zu erleben.

2013 war er ganz der Schauspieler Fitz, der in neuen Filmen von Vanessa Jopp (LÜGEN), Christoph Hochhäusler (DIE LÜGEN DER SIEGER) und dem Roadmovie HIN UND WEG von Christian Zübert spielte.

Nach eigenem Buch, unter seiner Regie spielten er und Matthias Schweighöfer die Hauptrollen in DER GEILSTE TAG, der seit Ende Februar sehr erfolgreich, mit derzeit über 1,5 Millionen Zuschauern im Kino läuft.

Abgedreht ist die Ferdinand von Schirach Verfilmung von TERROR, derzeit steht er für die neue Komödie von Simon Verhoeven WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS in München vor der Kamera.

Schauspielagentur: die-agenten.de