François Goeske

François Goeske

François Goeske wurde 1989 im französischen Saint Doulchard geboren, derzeit lebt er in München.

Schon in der frühen Kindheit entdeckte François seine Liebe zur Musik. Mit acht Jahren wurde er in den Kinderchor der Bayerischen Staatsoper aufgenommen, wo er sein Talent unter Beweis stellte. Er war dort als Solist in LA BOHÈME und PIQUE DAME auf der Bühne zu sehen und zu hören. Schließlich wurde er in Uli Brees Musical TEDDY als Hauptdarsteller besetzt.

Als Kreuzkamm jun., das rothaarigen Mathe-, Physik- und Chemiegenie, begeisterte er 2002 in der Neuverfilmung von Erich Kästners DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER über 1,7 Millionen Zuschauer im Kino. Kurz darauf lieh er Mogli in der deutschen Fassung von Disneys DAS DSCHUNGELBUCH 2 seine Gesangsstimme.

Seitdem war er in einer ganzen Reihe von Hauptrollen zu erleben. Er spielte in BERGKRISTALL (2004), FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER (2006), DIE SCHATZINSEL (2007), DIE BRÜCKE (2008) und SUMMERTIME BLUES (2009). Für seine Leistungen war er dreimal für den "Internationalen Undine Award" nominiert. Außerdem wurde er mit dem "Weißen Elefanten" und mehrfach mit dem "Celebrity Magazine Award" ausgezeichnet.

Im aufwühlenden Jugenddrama SIE HAT ES VERDIENT (ARD) hinterließ er einen besonderen Eindruck, vor allem im Zusammenspiel mit Liv Lisa Fries.

Im 3D-Mystery-Thriller LOST PLACE spielte er neben Josefine Preuß die männliche Hauptrolle. Regie führte Thorsten Klein, der Film startete im Herbst 2013 in den Kinos.

Mit BESSER ALS NIX war er 2014 in einer Hauptrolle in einem hochkarätig besetzten Film neben Wotan Wilke Möhring, Hannelore Elsner, Jannis Niewöhner, Emilia Schüle, Nicolette Krebitz auf der Leinwand zu sehen. 

Goeskes Musikprojekt WOODEN CROWN gemeinsam mit Marvin Herzsprung hat inzwischen das Hip-Hop-Album NEUENTDECKUNG hervorgebracht und damit bewiesen, dass die Ambitionen weit über den Hobbybereich hinausgehen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!