Ludwig Trepte

Ludwig Trepte

Internationale Aufmerksamkeit erhielt Ludwig Trepte als Viktor Goldstein in UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER. Der Film wurde 2014 mit dem internationalen EMMY in der Kategorie TV Movie/Mini-Series ausgezeichnet.

Auch die 8 Teilige Serie DEUTSCHLAND 83 (2015), in der er den Generalsohn Alexander Edel spielt, wurde von der nationalen und internationalen Presse gefeiert. Die Serie wurde 2015 als „BESTE INTERNATIONALE SERIE“ beim „FESTIVAL SÉRIES MANIA“ in Frankreich ausgezeichnet und ist für den SATELLITE AWARD der International Press Academy (IPA) in Los Angeles 2016 nominiert.

Vor DEUTSCHLAND 83 spielte Ludwig Trepte in dem Kurzfilm "ERLEDIGUNG EINER SACHE" unter der Regie von Dustin Loose die Hauptrolle Jakob Adler, der um den letzten Willen seiner verstorbenen Mutter zu erfüllen, seinen tot geglaubten Vater treffen muss. Dieser lebt seit dem Mord an seinem Bruder schon seit 25 Jahren in der Psychiatrie….

Der Kurzfilm wurde 2015 mit dem „STUDENTEN-OSCAR IN SILBER“ in der Kategorie "AUSLÄNDISCHER FILM" ausgezeichnet.

Eine der ersten großen Rollen von Ludwig Trepte war die des Thomas im Spielfilm KOMBAT SECHZEHN (2005). An der Seite von Matthias Schweighöfer, spielt er Thomas, den klugen Kopf einer rechtsradikalen Clique.

Im gleichen Jahr versetzte sich Ludwig Trepte mit großer Leidenschaft in die Rolle des Paul im Spielfilm KELLER-TEENAGE WASTELAND, seiner zweiten Hauptrolle. Er wurde dafür auf dem 27. MAX OPHÜLS-FiILMFESTIVAL 2006 mit dem Preis als „BESTER NACHWUCHSDARSTELLER“ ausgezeichnet. Die Jury war von der "für sein Alter ungewöhnlich große Sicherheit in der Wahl der schauspielerischen Mittel" begeistert. Bemerkenswert hielt die Jury auch sein Vermögen, "die Spannung zwischen moralischem Bewusstsein und der jugendlichen Faszination am Austesten von Grenzen glaubhaft und konsequent zu vermitteln."

Es folgten unter Anderem die Filme SIEBEN TAGE SONNTAG (2007), der ZDF-Zweiteiler AUF IMMER UND EWIG UND EINEN TAG, an der Seite von Henry Hübchen und der Fernsehfilm DAS STERNENGEHEIMNIS an der Seite von Ulrich Mühe.

In Christoph Röhls Film EIN TEIL VON MIR (2008) zeigt er eine weitere Facette. Er spielt einen jungen Mann, der ungewollt und überraschend Vater geworden ist und damit nicht umgehen kann. Für die Darstellung des Jonas wurde Ludwig Trepte mit dem NACHWUCHSDARSTELLERPREIS, FILMKUNSTFEST MECKLENBURG-VORPOMMERN ausgezeichnet.

Im WDR-Film IHR KÖNNT EUCH NIEMALS SICHER SEIN (2008) spielte er einen Schüler, der seine Gedanken, Gefühle und Erlebnisse in gewalttätigen Lyrics zum Ausdruck bringt und daraufhin mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Der nach Orientierung und Verständnis suchende junge Mann gerät immer mehr in Isolation und eine Aneinanderreihung von Missverständnissen spitzt die Lage unweigerlich zu. Für die Rolle des Oliver wurde Ludwig Trepte mit dem „Sonderpreis der Jury für darstellerische Leistung beim Fernsehfilm-Festival Baden Baden ausgezeichnet„ und auch die Presse war begeistert von Treptes Leistungen, so schrieb z.B. die Süddeutsche Zeitung: „Der Berliner Nachwuchsschauspieler Ludwig Trepte schafft es, (…) Oliver etwas zu geben, was man nicht so oft sieht im Fernsehen. Etwas Unergründliches, einen Blick, der vieles offenbart und doch das Innerste zu verbergen scheint." Der Tagesspiegel schrieb: „Wirklich herausragend wird dieser Fernsehfilm vor allem aus einem Grund – und der heißt Ludwig Trepte. (...) Die schwankende Gefühlswelt eines Heranwachsenden ist ihm nahe, das spürt man, doch zugleich ist da diese unerhörte Sicherheit vor der Kamera.“

Ludwig Trepte ist Preisträger der Curd Jürgens/Lili Palmer-Gedächtniskamera 2008, dem Nachwuchspreis der GOLDENEN KAMERA. 2008 erhielt er den GRIMME-PREIS für seine schauspielerische Leistung in GUTEN MORGEN, HERR GROTHE und 2009 den GRIMME-PREIS für seine Leistung in IHR KÖNNT EUCH NIEMALS SICHER SEIN. Er war für den Nachwuchs-Medienpreis von BUNTE, dem NEW FACES AWARD, nominiert und erhielt 2011 den Franz Hofer-Preis/Filmhaus Award vom Filmhaus Saarbrücken in Anerkennung seines schauspielerischen Schaffens. 2013 erhielt Ludwig Trepte -gemeinsam mit dem Ensemble – den Bayerischen Fernsehpreis: Sonderpreis der Jury für die darstellerische Leistung in Unsere Mütter, unsere Väter, den Deutschen Fernsehpreis (Ensemble ) und die Goldene Kamera (Ensemble) für DEUTSCHLAND 83.

Er wirkte in den letzten Jahren in zahlreichen Film und Fernsehproduktionen mit. Darunter in dem ZDF-Dreiteiler TANNBACH-SCHICKSAL EINES DORFES (2014) unter der Regie von Alexander Diehrbach, BORNHOLMER STRAßE (2013) Regie Christian Schwochow, EINE MÖRDERISCHE ENTSCHEIDUNG (2012) Regie Raymond Lay, DECKNAME LUNA (2011) Regie Ute Wieland und in der ARD-Familienkomödie DIE MUTTER DER BRAUT (2010) Regie Michael Rowitz sowie in NIRGENDWO, Regie Matthias Starte, der in der zweiten Jahreshälfte 2016 in den deutschen Kino startet.

 

Schauspielagentur: players.de

Homepage Ludwig Trepte: ludwigtrepte.com