Damian Hardung

Damian Hardung

Damian Hardung, geboren 1998, ist ein mit vielen Talenten ausgestatteter junger Schauspieler. Er spielte aktiv Fußball, ist grundsätzlich sehr sportlich und lernte durch Auslandsaufenthalte in den USA, Frankreich, China und Italien deren Sprache zu sprechen. Als er sich letztendlich für die Schauspielkunst entschied, belegte er Schauspielworkshops in den USA.
Schon mit dreizehn Jahren spielte er in CLARA UND DAS GEHEIMNIS DER BÄREN seine erste Hauptrolle in einem Kinofilm, der weitere folgten.
Einer breiten Öffentlichkeit wurde er als Jonas in den drei Staffeln der Erfolgsserie CLUB DER ROTEN BÄNDER bekannt. Die Serie erreichte eine außerordentliche Beliebtheit, vor allem beim jungen Publikum und wurde mit so ziemlich allen Medienpreisen geehrt, die es in Deutschland zu gewinnen gibt und erhielt ebenso Auszeichnungen u.a. in Kanada, Polen, Lettland und Dänemark.
Im Kinoerfolg DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT spielte er Rick. International drehte er an der Seite von Rupert Everett und John Turturro als junger Novize Adson von Melk in der achtteiligen Miniserie DER NAME DER ROSE nach dem Weltbestseller von Umberto Eco, die in Italien und auch in Deutschland demnächst zu sehen sein wird.
Im Kinofilm CLUB DER ROTEN BÄNDER wurde jüngst die Vorgeschichte des „Clubs“ erzählt und auch die Adaption für die große Leinwand erfreut sich großer Beliebtheit beim Publikum. Auch international wird Hardung demnächst als Dan Riffert unter der Regie von Arne Feldhusen und Lars Montag in der ersten deutschen Comedy Netflix Serie zu sehen sein. Derzeit steht Hardung für die Pantaleon Films Produktion AUERHAUS, nach dem Roman von Bov Bjerg, vor der Kamera. Regie führt die im Genre Jugendfilm sehr erfahrene Neele Leana Vollmar.

Schauspielagentur: rietz-management.de